Das Bad als Wohlfühltempel gestalten

Mit schönen Badezimmerfliesen jedes Bad zum absoluten Eyecatcher gestalten

Keramik und Stein auf den Fußböden und an Wänden gibt es schon seit Jahrtausenden. Die Römer waren bekannt dafür, ihre Wände und Böden in Häusern und Tempelanlagen mit Marmor auszulegen. Nicht nur der Schönheit wegen, sondern auch, weil Steinfliesen besonders gut zu reinigen waren und sind und, weil sie Nässe und Feuchtigkeit aus den Räumen halten und isolieren konnte. Besonders in Bädern und WC-Anlagen finden wir noch heute die gleichen Verfahren und Materialien. Denn nichts ist so langlebig, robust und widerstandsfähig gegen Feuchtigkeit und Nässe, wie Natursteinfliesen auf Böden und an den Wänden dieser Bereiche. Heute bieten viele Hersteller unzählige Variationen unterschiedlichster Steinfliesen an aus ganz unterschiedlichen Steinsorten. Marmor, Granit, Schiefer und Sandstein sind hierbei die am häufigsten genutzten Materialien zu Verlegen von Fliesen. Wobei Marmor und Granit die absoluten Favoriten in sanitären Anlagen sind.

Fliesen in unterschiedlichen Größen und Formaten

Bei moderner Badezimmergestaltung dürfen Fliesen nicht fehlen. Die Badezimmerfliesen heutzutage haben mittlerweile einen viel höheren Stellenwert, als zur damaligen Zeit. Dort ging es in erster Linie um die möglichst einfachste Methode Feuchtgebiete – so gut es ging – isolieren zu können, um das Eindringen der Feuchtigkeit in die dahinterliegenden Wände weitgehend zu verhindern. Hinzu kam die einfache Reinigung und Pflege dieser Fliesen und eben, dass das Naturprodukt Naturstein quasi selbst in unmittelbarer Nähe zur Verfügung stand und abgetragen und bearbeitet werden konnte. Die positiven Eigenschaften dieser Steinfliesen, den jeweiligen Raum vor Schimmelbildung und Spritzwasser auf diese Weise schützen zu können, wurden wahrscheinlich eher als sekundär betrachtet und eingestuft. Heute sind aber gerade diese Aspekte in der heutigen Wohnraumsituation von großer Bedeutung und Wichtigkeit. Denn würde man heute als Hausherr eines Mehrfamilienhauses bei der Ausstattung der jeweiligen Wohneinheiten nicht diese Aspekte berücksichtigen, hat man ganz schnell in den Badbereichen Feuchtigkeit in den Wänden, Nässe in Decken und mehr. Der Trend allerdings, aus einem simplen Bad eine Wohlfühloase anhand ausgewählter Fliesen zu gestalten, gehört eher zum Standpunkt Luxus und wird mehr denn je in den Vordergrund unserer Zivilisation gerückt. Unzählige Anregungen sowie passende Fliesen für das Bad findet man bei Franke Raumwert. Hier werden viele verschiedene Varianten und Möglichkeiten für schöne Fliesen in unterschiedlichen Größen, Formaten und verschiedenen Strukturen angeboten.

Das Bad als Wohlfühltempel

Selbst kleine Bäder mit geringer Raumgröße werden heute schön und clever gestaltet. Schon allein diese Wahl größerer oder länglich zugeschnittener Wandfliesen beispielsweise kann so den Raum optisch vergrößern. Wählt man hierbei nun auch die gleichen Bodenfliesen, wirkt der Raum noch größer. Hierzu werden gerne auch Schieferfliesen genutzt, die sogar in Ablagebereich für das Waschbecken ausgelegt werden können und so eine schöne gleichmäßige und ebene Fläche erhält. Granit und Marmor sind allerdings nach wie vor die Favoriten in Sachen Fliesenbestückung in Bädern und WC-Anlagen. Ob in öffentlichen Bereichen oder privat. Diese beiden Natursteinsorten als Fliese sind die perfekten und zuverlässigsten Partner gegen Nässe und Feuchtigkeit. Pflegen lassen sich diese Böden schon allein durch leichtes, feuchtes Wischen mit dem Mob. Und desto harmloser das Putzmittel, umso schöner bleibt die Oberfläche dieser Steinböden erhalten.

Kommentar hinterlassen zu "Das Bad als Wohlfühltempel gestalten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*