Umzug auch in München

Für die allermeisten Menschen bedeutet ein Umzug der blanke Horror. Schlaflose Nächte sind
die Regel.
Wo anfangen und wie soll der Umzug genau ablaufen. 1001 Szenarien gehen durch den Kopf.
Ob Wohnsitzwechsel, Büroumzug, oder gar eine ganze Produktionswerkstätte verlegen
bedeutet viel Arbeit.
Für Einzelhaushalte, Studentenbuden ist der Aufwand überblickbar. Mit guten Freunden lässt
sich ein so kleiner Umzug relativ locker in Eigenregie bewältigen.
Für einen Mehrpersonenhaushalt, ein Büroumzug, ein Fabrikumzug ist der Aufwand
entsprechend höher.
Mit Freunden und Bekannten ist dies kaum zu schaffen. Kaum zu glauben was gute Freunde
alles für Ausreden erfinden wenn sie um Mithilfe bei einem Umzug angefragt werden.
Für die Einweihung der neuen Bleibe haben aber alle Zeit.

Warum muss umgezogen werden?

Kaum jemand zieht einfach so zum Spass um. Die Gründe könnten unterschiedlicher nicht sein.
So kann Familienzuwachs einer von vielen Gründen sein. Die Wohnung ist einfach zu klein
geworden.
Ein sehr verbreiteter Umzugsgrund ist auch eine berufliche Veränderung. Man hat einen neuen,
besseren Job gefunden oder man wird von der Firmenleitung versetzt.
Wer clever ist nimmt seinen ständigen Wohnsitz möglichst nahe bei seiner Arbeitsstelle. Das
Spart Zeit und Geld. Durch einen kurzen Arbeitsweg bleibt mehr Zeit für Familie und Hobbys.
NUR man muss erst eine passende Unterkunft finden. Für Einzelpersonen reduzieren sich die
Kriterien.
Meist reichen öffentliche Verkehrsmittel und kurze Anfahrtswege in Naherholungsgebiete oder
Parks.
Für Familien mit schulpflichtigen Kindern erschwert sich die Suche. Kindergarten und/oder
Schulen sollten in der Nähe sein.
Hausfrauen sollten Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf in kurzer Zeit einfach und
gefahrlos erreichen können.
Die neue Wohnung muss auch Budget-gerecht sein.
Meistens müssen irgendwelche Kompromisse eingegangen werden.

Und was nun?

Hat man endlich mit viel Aufwand und Glück das passende neue Zuhause gefunden geht es
darum den Umzug zu planen.
Je konkreter der Termin wird je mehr Fragen tauchen auf. Tausend Dinge muss man im Auge
behalten.

  • ✔ Wann ist der Tag X?
  • ✔ Wen soll man mit dem Umzug beauftragen.?
  • ✔ Was darf der Umzug maximal kosten?

Zeit ist sehr oft eines der grössten Probleme. Vielfach kann man nicht einen Tag früher
einziehen. Das heisst alles muss an einem Tag abgewickelt werden.

Ausziehen, einziehen und wenn es ganz extrem läuft auch die alte Wohnung noch am gleichen
Tag gereinigt abgeben.
Alleine ist das nicht zu schaffen, da müssen absolute Profis ans Werk. Da drängt sich die Frage
auf: Welche Umzugsfirma ist in der Lage diese anspruchsvolle Arbeit zu übernehmen.

Finde die passende Umzugsfirma

Direktempfehlungen für eine Umzugsfirma von „Leidensgenossen“ die kürzlich einen Umzug problemlos über die Bühne gebracht haben sind immer eine gute Alternative. Ein Blick ins Branchenbuch kann hilfreich sein. Mit der Suchanfrage (beispielsweise) Umzug …………. bei Google wird man auch fündig werden. Eine ganze Reihe Anbieter werden sich auftun. Die Kunst besteht nun darin den besten Anbieter herauszufiltern. Beispielsweise Umzugsfirma Prima Umzüge in München. Auf den einzelnen Webseiten kann man dann schon mal vorsortieren. Welche Firma bietet welchen Service. Je nach Umzugsgut kann man schon mal einige ausschließen. Beispielsweise Firmen die keine grossen und schweren Objekte umziehen wie etwa einen Flügel oder Klavier falls vorhanden. Je nach Mietobjekten empfiehlt es sich nur Firmen in die engere Wahl zu ziehen die über einen Fassadenlift verfügen wenn man einige Stockwerke runter und wieder rauf ziehen muss. Eine Referenzliste kann die Entscheidung maßgebend beeinflussen. Was kostet ein fachgerechter Umzug Bei seriösen Anbietern werden sich die Preise in etwa im gleichen Rahmen bewegen. Bei billig und Billigstanbietern ist jedoch Vorsicht geboten. Solche Firmen arbeiten oft mit Tagelöhnern. Sie haben oft keine entsprechende Ausbildung wie
mit Umzugsgut fachgerecht umgegangen werden muss. Sie müssen für ein Mindestgehalt arbeiten. Nicht selten Schwarzarbeiter ohne Versicherung. Besser die Finger davon lassen. Seriöse Firmen machen telefonisch kein Festangebot.
Sie senden vorab einen geschulten Mitarbeiter. Anhand der Örtlichkeiten und des Umzugsgutes wird dann ein Preisangebot erstellt. Seriöse Firmen verfügen über einen Eintrag im Handelsregister und verfügen über eine Transportversicherung.
Um auf der sicheren Seite zu sein sollte man sich die Abmachungen schriftlich bestätigen lassen. So Umzugstermin, Startzeit, Anzahl Helfer, und vor allem dass der Umzug ausreichend versichert ist. Welche Leistungen sind genau im Preis inbegriffen? Fahrzeug, Kilometergeld, Ab-und-Aufbau der Möbel etc.

Kommentar hinterlassen zu "Umzug auch in München"

Hinterlasse einen Kommentar