Was Sie beim Umzug in Wien wissen sollten

Der Umzug nach Wien ist ein großer Schritt – und auch ein kluger. Da die österreichische Hauptstadt verschiedene kulturelle und wirtschaftliche Anreize bietet, ist der Umzug längst eine beliebte Wahl auch für Auswärtige. In diesem Artikel stellen wir Ihnen wichtige Fakten über Wohngegenden, Wohnungen und mehr zur Verfügung.

Die Bezirke in Wien sind gegen den Uhrzeigersinn um das Zentrum herum angeordnet, und wenn Sie in einen einstelligen Bezirk umziehen, bedeutet das, dass Ihre Wege zur Arbeit relativ kurz sind.
Wien ist ein beliebter Ort für Migranten, weshalb Sie in der ganzen Stadt verschiedene kulturelle Einflüsse finden, die gleichmäßig über die Stadtteile verteilt sind.

Ein Schlüssel zur Wiener Nachbarschaft

Wien besteht aus 23 Bezirken und zahlreichen Vororten im Großraum. Typischerweise treffen Sie auf Straßenschilder, die die Nummer des Bezirks angeben, in dem Sie sich befinden. Dies gibt Ihnen einen groben Überblick darüber, wo Sie sich in Bezug auf Bezirk 1, dem Stadtzentrum befinden: Die Nummern 2 bis 9 – die ehemaligen Stadtgrenzen von 1850 – sind gegen den Uhrzeigersinn um das Zentrum herum angeordnet, die Nummer 2 beginnt im Osten.

Typischerweise nennen die Wiener ihren Bezirk entweder mit seinem richtigen Namen oder seiner Nummer. Jeder, der in die Stadt zieht, sollte sich mit den Namen vertraut machen, um die Fortbewegung in der Stadt zu erleichtern. Die Wahl eines einstelligen Bezirks für Ihr neues Zuhause sichert in der Regel kurze Wege zur Arbeit, da sich die meisten Unternehmen im Zentrum befinden.

Eine vielfältige Bevölkerung

Wien ist seit jeher eine beliebte Wahl für Menschen aus dem In- und Ausland. Die beliebtesten Gründe für den Umzug nach Wien sind natürlich das Studium, die Arbeit und die allgemeine Lebensqualität. Wer in Wien umziehen will, sollte sich auch von www.dieumzugsexperten.at ein Angebot machen lassen

In Wien gibt es sowohl aus historischen als auch aus aktuellen Gründen Bewohner nahezu aller Ethnien und Kulturen. Die verschiedenen kulturellen Einflüsse haben den Alltag in Wien zu einer multikulturellen Erfahrung gemacht.

Im Gegensatz zu anderen Städten vergleichbarer Größe siedeln sich Einwanderer, die nach Wien ziehen, in der Regel gleichmäßig über alle Stadtteile verteilt an. Es ist sehr selten, dass ein Bezirk einen Ruf als Einwandererviertel oder Ausländerviertel erhält.

Ebenso ist der Unterschied zwischen den „reichen“ und „armen“ Stadtteilen viel weniger ausgeprägt als in anderen Städten etwa gleicher Größe. Daher sollten Sie sich keine Sorgen machen, bestimmte Stadtteile zu vermeiden. Ihre Wahl sollte vielmehr auf Faktoren wie Pendelverkehr und allgemeine Infrastruktur basieren.

Den richtigen Ort für das richtige Budget finden

Wie in den meisten boomenden Städten Europas ist der Umzug nach Wien oft mit einem hohen Preis verbunden. Mehr als 22 EUR pro m² für Wohnungen in einem beliebten Wohngebiet in der Nähe des Stadtzentrums zu zahlen, ist keine Seltenheit, so dass Sie vielleicht in einen der weniger prestigeträchtigen, aber ebenso attraktiven Stadtteile außerhalb des Zentrums ziehen sollten.

Bunte und lebendige Stadtteile wie Ottakring, beliebt bei Arbeitern und Menschen verschiedener ethnischer Herkunft, bieten einen großen Einblick in die kulturelle Vielfalt des Wiener Alltags. Wenn Sie dem Trubel einer Großstadt entfliehen möchten, sollten Sie einen Umzug in die Vororte in Betracht ziehen – die meisten sind weniger als 40 Minuten vom Stadtzentrum entfernt.

Suche nach einer Unterkunft: Wie und wo

Wohnungen finden Sie in den lokalen Zeitungen wie Der Standard oder Der Kurier. Sie bieten oft zusätzliche Seiten für Immobilienanzeigen am Wochenende. Da der Umzug nach Wien in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist, sind Internetportale wie Immodirekt eine ebenso wichtige Quelle.

Achten Sie in jedem Fall darauf, dass Sie zusätzliche Kosten wie die Kaution und die Provision für den Immobilienmakler budgetieren, obwohl einige Häuser und Wohnungen provisionsfrei direkt vom Eigentümer angeboten werden. Wohnungsagenturen bieten eine Vielzahl von verschiedenen, voll möblierten Wohnungen an. Sie zahlen nur die Miete und die Kaution, also keine unerwartete Provision. Sie haben oft eine zentrale Lage und können jederzeit bezogen werden.

Kommentar hinterlassen zu "Was Sie beim Umzug in Wien wissen sollten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*